CDU-Spendenaffäre

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema CDU-Spendenaffäre

Bilderserien
Mit 75 immer noch nicht amtsmüde: Wolfgang Schäuble. Minister unter Kohl und Merkel Die Allzweckwaffe Wolfgang Schäuble

Er gilt in Deutschland und Europa als politisches Schwergewicht: Wolfgang Schäuble. Mehrere Ministerämter sowie der CDU- und Unionsfraktionsvorsitz zieren seine Biografie. Den Sprung ins Kanzleramt schafft Schäuble, der heute seinen 75. Geburtstag feiert, allerdings nicht.

Heiner Geißler verliert auf dem Bremer CDU-Parteitag 1989 den Machtkampf gegen Helmut Kohl. Förderer und Abstrafer Der Machtmensch Kohl

16 Jahre lang war Helmut Kohl Bundeskanzler, 25 Jahre lang stand er der CDU vor. Kohl förderte politische Talente. Einige von ihnen sah er später als Bedrohung und servierte sie eiskalt ab. Sein Machtsystem innerhalb der Partei funktionierte.

Ein Nachruf: Helmut Kohl, der "ewige Kanzler" Ein Nachruf Helmut Kohl, der "ewige Kanzler"

Helmut Kohl führte die Regierung der alten Bundesrepublik und des wiedervereinigten Deutschlands. Er war der am längsten amtierende deutsche Bundeskanzler. Mit seinem Namen verbunden sind die deutsche Wiedervereinigung, Europa und der Euro. Aber Kohl stand auch für Reformstau, Aussitzen und Spendenaffäre.

Früherer CDU-Schatzmeister: Walther Leisler Kiep ist tot Früherer CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep ist tot

Der ehemalige CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep ist tot. Der Politiker wurde 90 Jahre alt. Kiep war ein liberaler Außenpolitiker und von 1984 bis 2000 Vorsitzender der sogenannten Atlantik-Brücke. Umstritten war Kiep wegen seiner Rolle in der CDU-Spendenaffäre.

Orbán in Oggersheim: Warum macht Kohl das? Orbán in Oggersheim Warum macht Kohl das?

Helmut Kohl empfängt heute den umstrittenen ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán. Dafür sind drei Gründe denkbar: die gemeinsame Gegnerin, Dankbarkeit aus alten Tagen – und die politische Haltung von Frau Kohl.