EU und Russland

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema EU und Russland

Thema: EU und Russland

picture alliance / dpa

17.07.2007 06:58

Serbien und Russland mauern Keine Kosovo-Lösung in Sicht

Nach dem Scheitern einer UN-Resolution ist eine schnelle Lösung des Kosovo-Konflikts nicht in Sicht. Die EU kündigt an, ohne ein Einlenken Russlands die Entscheidung über das weitere Vorgehen der Kosovo-Kontaktgruppe zu übertragen.

18.05.2007 07:31

Fröhliches Miteinander Gipfel ohne Ergebnis

Russland und die EU haben angesichts ungelöster Probleme auf ihrem Gipfeltreffen eine "neue Entschlossenheit zum offenen Dialog" verkündet. Es sei immer besser, miteinander zu reden als übereinander, meint Kanzlerin Merkel zum Abschluss des Gipfels, der ohne greifbare Ergebnisse blieb. Kritik vor allem in Sachen Menschenrechte und Versammlungsfreiheit wurde in scharfer Form vorgetragen.

17.05.2007 16:53

Zwischenruf 349 Mission (Almost) Impossible

Angela Merkel ist in die südrussische Millionenmetropole Samara, gelegen an Mütterchen Wolga, gereist. Dort will die Bundeskanzlerin die Beziehungen zwischen der EU und Russland wieder auf die Reihe bringen.

17.05.2007 07:49

Um Entspannung bemüht EU-Russland-Gipfel

Im Zeichen deutlicher Entspannungsgesten des russischen Präsidenten Putin haben die Vorgespräche zum EU-Russland-Gipfel an der Wolga begonnen. Nach einem ersten Gespräch und einem gemeinsamen Konzertbesuch lud Putin die EU-Ratspräsidentin Merkel und den EU-Kommissionspräsidenten Barroso am Abend spontan zu einer Schifffahrt auf der Wolga ein.

14.05.2007 16:10

Die EU und Russland Schlechte Stimmung vor Gipfel

Hektische Krisendiplomatie im Namen der EU - das blieb Kanzlerin Angela Merkel und ihrer Berliner Regierungsmannschaft bisher erspart. Nach viereinhalb Monaten wird es nun Ernst für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft.

01.01.2007 08:44

"Europa gelingt gemeinsam" Deutschland hat EU-Vorsitz

Deutschland hat mit dem Beginn des Jahres 2007 die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Mit dem Beitritt Rumäniens und Bulgariens hat die Union jetzt 27 Mitglieder mit insgesamt 493 Millionen Menschen. Bis Juni will die Bundesregierung versuchen, den festgefahrenen Verfassungsprozess wieder in Gang zu bringen. Zugleich übernimmt Deutschland für das gesamte Jahr den Vorsitz der Gruppe der sieben führenden Industrieländer und Russlands (G8).