G20

Der G20 gehören 19 Staaten und die Europäische Union an. Sie stehen für fast zwei Drittel der Weltbevölkerung, mehr als vier Fünftel des weltweiten Bruttoinlandsprodukts und drei Viertel des Welthandels.

Themenseite: G20

dpa

24.03.2009 15:38

Angst vor dem Gipfel Scotland Yard fürchtet Anarchie

Wenn die Staats- und Regierungschefs in der kommenden Woche beim G20-Weltfinanzgipfel in London die globale Finanzarchitektur reformieren wollen, drohen der Metropole nach Befürchtungen der Sicherheitskräfte anarchische Zustände.

05.03.2009 18:37

Streit ums Bankgeheimnis Schweiz will verhandeln

Die Schweiz hat sich zu Gesprächen mit anderen Staaten über ihr Bankgeheimnis bereiterklärt. Sein Land wolle bis zum G-20-Treffen am 2. April in London eine Grundlage für Verhandlungen schaffen, sagte Bundespräsident Hans-Rudolf Merz.

03.03.2009 17:00

Ein Kaktus für Steinbrück Steueroasen am Pranger

Deutschland und Frankreich wollen Steuerparadiese international ächten. Nach ihrem Willen sollen die Mitglieder der Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) bilaterale Abkommen zu diesen Ländern aufkündigen.

23.02.2009 20:53

Zu viele "informelle Kreise" Streit um G20-Treffen

Mehrere EU-Länder üben scharfe Kritik an dem von Kanzlerin Merkel einberufenen Treffen der europäischen G20-Staaten. Diese Gruppen führten zu einem "institutionellen Chaos", heißt es. Auch das fünf Milliarden Euro umfassende Konjunkturpaket der EU-Kommission ist heftig umstritten. Die Außenminister stoppen das Projekt und fordern neue Vorschläge aus Brüssel.

21.02.2009 21:14

Gegen "weiße Flecken" Regeln für Finanzmärkte

Beim Treffen der europäischen G20-Staaten in Berlin will die Bundesregierung auf lückenlose Regeln für die Finanzmärkte drängen. Kein Finanzmarkt, kein Finanzmarktakteur und kein Finanzmarktprodukt solle ohne Regulierung oder Aufsicht sein, heißt es in einem Papier von Minister Steinbrück. Der Aufbau von Kapitalpuffern soll für Banken verbindlich werden.

14.11.2008 22:01

Enorme Erwartungen an G20 Die Welt blickt auf Washington

Angesichts der weltweiten Finanzkrise wollen die führenden Wirtschaftsnationen bei ihrem Gipfel in Washington neue Verkehrsregeln für die Finanzmärkte anstoßen. IWF und FSF kündigten ein gemeinsames Frühwarnsystem an. Die US-Behörden wollen Finanzinstrumente wie Kreditderivate besser überwachen.

George W. Bush vertritt als Präsident die USA beim G20-Gipfel.
14.11.2008 15:42

"Es gibt nur einen Präsidenten" Obama fehlt bei G20-Gipfel

In wenigen Wochen wird Barack Obama das mächtigste Land der Welt führen. Auf dem Weltfinanzgipfel ist er deshalb noch nicht dabei. Beobachter meinen, das sei strategisch richtig so. Aber seien die Ergebnisse mit Vorsicht zu genießen.

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.