Nord Stream 2

Über die umstrittene Ostsee-Gas-Pipeline Nord Stream 2 will Deutschland mit russischer Hilfe seine Energieversorgung sichern. Die rund 1200 Kilometer lange Leitung auf dem Grund der Ostsee soll Erdgas von den gigantischen Gasfeldern der arktischen Jamal-Halbinsel bis an die deutsche Küste bei Greifswald transportieren, wo es in die europäischen Netze eingespeist wird. Der Bau unter der Federführung des russischen Staatskonzerns Gazprom soll Ende 2019 beendet sein. Vor allem in den USA und Osteuropa gibt es Widerstand gegen Nord Stream 2. Der Bau einer zusätzlichen direkten Gasleitung von Russland nach Deutschland würde die strategische und wirtschaftliche Bedeutung alternativer Pipelines und traditioneller Transitländer weiter schwächen.

Thema: Nord Stream 2

picture alliance / dpa

a0818f7507f9637bdb40cc2614d4debf.jpg
18.12.2019 15:20

"Billigen diese Praxis nicht" Merkel will bei Nord Stream 2 hart bleiben

Die von den USA beschlossenen Sanktionen gegen Nord Stream 2 sorgen im Kanzleramt und im Kreml für Ärger. Kanzlerin Merkel will aber nicht mit Gegensanktionen antworten. Das Pipeline-Projekt sei nicht mehr zu stoppen, sagt der Kreml und wirft Washington vor, nur seine eigenen Interessen zu verfolgen.

127634028.jpg
12.12.2019 15:43

Streit um Nord Stream 2 US-Pipeline-Sanktionen sorgen für Empörung

Die USA wollen die Ostseepipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Europa mit Sanktionen stoppen. In der deutschen Politik und Wirtschaft sorgt das durchweg für Entrüstung. Während die einen die Beziehungen zu den USA stark belastet sehen, fordern die anderen sogar Gegensanktionen.

0252fba79a7447d195ee380e17a50b00.jpg
10.12.2019 16:41

Doch noch Nord-Stream-2-Stopp? US-Sanktionen sind jetzt in der Pipeline

In den USA sind Demokraten und Republikaner so verfeindet wie selten zuvor, doch in einer Frage gibt es Einigkeit: Nord Stream 2. Beide Parteien sehen in der Gaspipeline zwischen Russland und Deutschland ein riesiges Problem. Der US-Kongress unternimmt nun Schritte, sie doch noch zu verhindern. Von Volker Petersen