Tschernobyl

Der Super-Gau - am 26. April 1986 zerstörte eine schwere Explosion den Reaktorblock IV des Kernkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Bis heute ist es der weltweit größte Unfall in einer kerntechnischen Anlage. Große Mengen radioaktiver Materie wurden durch die extreme Hitze in den Himmel geschleudert. Der Wind verteilte sie über ganz Europa.

Themenseite: Tschernobyl

dapd

kein Bild
18.04.2006 16:16

Studie zu Tschernobyl 93.000 statt 4.000 Tote

Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl vor 20 Jahren hat nach einer Untersuchung von Greenpeace weltweit sehr viel dramatischere Folgen für die menschliche Gesundheit als bisher angenommen. Die Umweltschützer kritisierten zugleich die "verniedlichenden" Angaben der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEO), die lediglich 4.000 Todesopfer erwartet und knapp 50 Todesfälle gezählt hat.

kein Bild
05.04.2006 14:08

Die Folgen von Tschernobyl "Die IAEO lügt"

Die Ärztevereinigung IPPNW hat der Internationalen Atomenergie-Behörde (IAEO) vorgeworfen, die Folgen des Reaktorunfalls von Tschernobyl massiv zu verharmlosen. Die IAEO war in einer Studie zu dem Ergebnis gekommen, weniger als 50 Menschen seien an den unmittelbaren Folgen der Katastrophe gestorben. Tatsächlich seien es mindestens 1.000 Mal so viele Menschen gewesen, so die IPPNW.

kein Bild
26.04.2005 17:00

Der GAU wirkt bis heute nach 19 Jahre Tschernobyl

Vor 19 Jahren ereignete sich die bisher größte Atomkatastrophe, die Reaktorexplosion in Tschernobyl. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew, nicht weit vom Unglücksort entfernt, gedachten Tausende der Opfer.

kein Bild
27.12.2004 09:50

Neues Futter für die Maus PC-Spiel-Höhepunkte 2005

"Playboy"-Chef Hugh Hefner, die Helden des "Star Wars"-Universums und die Folgen der Katastrophe von Tschernobyl - das sind drei Themen, mit denen sich Computerspieler im Jahr 2005 beschäftigen können.

kein Bild
27.06.2004 17:43

Strahlende Aussichten Russland will Atommüll

Der Tschernobyl-Katastrophe und allen Entsorgungsproblemen zum Trotz: Die russische Führung spricht sich für einen Ausbau der Atomtechnologie aus - und will sogar Atommüll aus anderen Ländern aufnehmen.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen