Weltklimagipfel

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Weltklimagipfel

Thema: Weltklimagipfel

picture alliance / dpa

468132e2ba9cd2a84ca75b8ac2f8d590.jpg
12.12.2020 16:39

Merkel verspricht Geld UN fordern "Klima-Notstand" in allen Ländern

Vor einem "katastrophalen Temperaturanstieg" warnt UN-Generalsekretär Guterres. Auf dem digitalen Klimagipfel fordert er alle Länder auf, den "Klima-Notstand" auszurufen. Zudem mahnt er Maßnahmen zur Verringerung der CO2-Emissionen ein. Ambitioniert äußert sich der künftige US-Präsident Biden.

RTS2U93I.jpg
16.12.2019 21:59

"Zum Glück Journalisten im Zug" Greta ist genervt von Verschwörungstheorien

Der Klimagipfel in Madrid ist ohne Fortschritt geblieben und auch die Debatte um Gretas Heimreise per Zug durch Deutschland steckt gefühlt in der Endlosschleife. Auf Twitter beschwert sich Greta über das massive Interesse an ihrer Zugfahrt. Zum Glück könnten Journalisten bestätigen, dass sie im ICE auf dem Boden saß.

631d64fbdc68ee62846cbd478756d745.jpg
15.12.2019 19:55

"Schande" und "Frustration" Katerstimmung nach der Klimakonferenz

Nach dem zähen Ringen bei der UN-Klimakonferenz in Madrid zeigen sich viele Politiker aus Deutschland über den Minimal-Kompromiss enttäuscht. Von "Schande" und von "Frustration" ist die Rede. Umweltministerin Schulze meint, wenigstens sei das Paris-Abkommen nicht aufgeweicht worden.

be422b381b1572b79143498eb9ca4635.jpg
15.12.2019 15:15

WWF: "Grusel-Fehlstart" Klima-Mini-Einigung nach Verlängerung

Tagelang ringen die Staaten bei der UN-Klimakonferenz in Madrid um eine Abschlusserklärung. Schlussendlich einigen sich die Teilnehmer auf einen Minimalkonsens. Umweltschützer sind entsetzt. Das Abkommen sei so müde wie die Delegierten nach der Verlängerung.

ELx2auQXYAAIOUu.jpg
15.12.2019 02:14

"In total überfüllten Zügen" Thunberg erlebt die Deutsche Bahn

Da die Klimaaktivistin Greta Thunberg nicht fliegt, muss sie ihre Heimreise nach Schweden per Zug bestreiten. Dabei reist sie auch mit einem ICE der Deutschen Bahn - und muss auf dem Boden im Gang sitzen. Kritik gab es aber zudem für den noch andauernden Klimagipfel.

127681721.jpg
14.12.2019 16:42

Gespräche an kritischem Punkt Schulze befürchtet Scheitern des Klimagipfels

Die UN-Klimakonferenz in Madrid wird sich weiter in die Länge ziehen: Weil die teilnehmenden Staaten sich bislang nicht auf ein Papier einigen können, tagen die Politiker bis zum Abend - möglicherweise sogar bis in die Nacht. Bundesumweltministerin Schulze sagt n-tv, die Situation sei ernst. Die Bremser dürften nicht das letzte Wort haben.