Kurznachrichten
Sonntag, 31. Dezember 2017

Konflikte Afghanistan: 17 Menschen sterben bei Anschlag auf Trauernde in Afghanistan

Kabul (dpa) - Erneut ist in Afghanistan eine Trauergesellschaft Opfer eines Terroranschlags geworden. Mindestens 17 Menschen kamen ums Leben. 14 weitere wurden verletzt, als eine auf einem geparkten Motorrad montierte Bombe detonierte. Das sagte ein Sprecher des Provinzgouverneurs. Die Zahl der Opfer könne noch weiter steigen, da mehrere Verletzte in kritischem Zustand seien. Es handelte sich um das Begräbnis eines regionalen Politikers. Wie viele Menschen dabei insgesamt anwesend waren, ist noch unklar. Andere Quellen berichteten von bis zu 30 Verletzten.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen