Kurznachrichten

Syrien Assad-Truppen greifen Rebellen in Damaskus an

Beirut, 01. Okt (Reuters) - Syrische Regierungstruppen gehen seit Montagmorgen nach Angaben von Bewohnern verstärkt gegen Rebellen im Osten von Damaskus vor. Ab ungefähr 6.00 Uhr sei heftiger Gefechtslärm zu hören gewesen. Zwei Stunden später sei die Hauptstadt von mehreren lauten Detonationen erschüttert worden.

"Jede einzelne fühlt sich an wie ein Erdbeben", sagte ein Bewohner in einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur Reuters, in dem im Hintergrund zwei Explosionen zu hören waren. Nach Angaben der oppositionellen Beobachterstelle für Menschenrechte griffen Soldaten von Präsident Baschar al-Assad auch ländliche Gebiete rund um die Vorstädte Samalka und Ain Terma am östlichen Rand von Damaskus an. Die Gegend hat sich in den vergangenen Monaten zur Rebellenhochburg entwickelt.

Assad versucht seit März vergangenen Jahres einen Aufstand gegen seine Herrschaft niederzuschlagen. Nach Angaben der Opposition starben bislang mehr als 30.000 Menschen. Der Offensive vom Montag seien Angriffe der Rebellen auf mehrere Militärkontrollpunkte in der Region am Sonntag vorausgegangen. Am Wochenende hatten sich die Kämpfe auf die nordsyrische Metropole Aleppo konzentriert, wobei auch der größte Teil des Basars von Suk al-Madina zerstört wurde. Der Markt gehört zum Weltkulturerbe der Unesco.

Quelle: n-tv.de, rts

Newsticker