Kurznachrichten

Gesellschaft Sprache Deutschland Hessen «Asyltourismus» und «DSGVO» häufigste «Unwort«-Vorschläge

Darmstadt (dpa) - Der von CSU-Politiker Markus Söder benutzte Begriff «Asyltourismus» und die Datenschutz-Grundverordnung «DSGVO» sind die häufigsten der mehr als 700 Vorschläge für das «Unwort des Jahres». Die meisten Einsendungen bezogen sich erneut auf die Flüchtlingspolitik, sagte die Sprecherin der sprachkritischen Jury, Nina Janich, der Deutschen Presse-Agentur. Als weiteres Beispiel nannte sie ««Abschiebeverhinderungsindustrie». Verkündet wird das «Unwort des Jahres» am 15. Januar 2019.

Quelle: n-tv.de

Newsticker