Kurznachrichten

Wegen Angriff auf Botschafter Bangladesh bestätigt Todesstrafe für Islamisten

Für einen Angriff auf den britischen Botschafter in Bangladesch vor zwölf Jahren steht drei muslimischen Extremisten die Hinrichtung bevor. Ein Gericht in der Hauptstadt Dhaka bestätigte die Todesurteile einer niederen Instanz.

Bei dem Anschlag im Jahr 2004 waren drei Menschen getötet und der Botschafter sowie rund 50 weitere Menschen verletzt worden. Zwei weitere am Anschlag beteiligte Extremisten müssten lebenslang in Haft, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Moniruzzaman Kabir. Mehrere Granaten waren damals in der nordöstlichen Stadt Sylhet explodiert, als der aus dem Ort stammende Botschafter dort einen historischen Schrein besuchte.

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker