Kurznachrichten

Hohe Luftverschmutzung in Norwegen Bergen verhängt teilweises Fahrverbot

Wegen anhaltend hoher Luftverschmutzung ist in der norwegischen Küstenstadt Bergen ein teilweises Fahrverbot für private Autos verhängt worden.

Am Mittwoch durften in der Innenstadt nur Autos fahren, deren Nummernschilder mit einer geraden Zahl endeten. Am Donnerstag sollten die mit ungeraden Nummern fahren dürfen. Auch das Heizen mit Holz sollte vermieden werden, wie die Kommune mitteilte.

Am 1. Januar sind in Norwegen die Grenzwerte für Schwefelstoffe in der Luft angehoben worden. Das Land war zuvor scharf kritisiert worden, weil es die EU-Luftdirektiven nicht eingehalten hatte. Wegen hoher Smog-Belastung hatten zum Jahresende unter anderem zahlreiche italienische Großstädte ähnliche Verbote erlassen.

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker