Kurznachrichten

Seit Jahresbeginn etwa 1800 Tote Bundesmarine rettete 2015 8500 Flüchtlinge

Die Bundesmarine hat in diesem Jahr nach Angaben von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Mittelmeer bereits mehr 8 500 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Auch zivile Handelsschiffe hätten einen erheblichen Beitrag bei der Rettung von Flüchtlingen geleistet, sagte Merkel am Montag in Bremerhaven. "Die bisherigen Todeszahlen sind schier unerträglich. Aber ohne die maritime Gemeinschaft wären sie noch höher", sagte Merkel.

Merkel räumte ein, dass die Sicherung der Außengrenzen zur Europäischen Union lückenhaft sei. "Wir sichern gemeinsam mit unseren EU-Partner im Rahmen der Frontex-Operation die Außengrenzen der EU - wir versuchen es zumindest". Dies sei "noch nicht von zentralem Erfolg gekrönt." Frontex ist der Grenzschutzeinsatz der EU. Merkel plädierte erneut für eine Zusammenarbeit mit Ländern etwa wie der Türkei und Libyen.

Quelle: ntv.de, rts

Newsticker