Kurznachrichten

Mobilfunker-Fusion Bundesrechnungshof prüft E-Plus-Übernahme durch O2

Der Mobilfunkanbieter O2 rechnet bis zum Sommer mit grünem Licht der Kartellbehörden für den geplanten Kauf von E-Plus.

"Wir erwarten eine Genehmigung im zweiten Quartal 2014", sagte die Finanzchefin der deutschen Telefonica -Tochter, Rachel Empey, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Dann wollen wir die Übernahme rechtlich vollziehen." Von dem Zusammenschluss erhoffe sie sich Kosteneinsparungen von fünf bis 5,5 Milliarden Euro.

Telefonica Deutschland plant, den deutschen Branchendritten E-Plus für 8,6 Milliarden Euro zu schlucken. Mit der Übernahme will der Konzern hierzulande zum Platzhirsch vor den bisherigen Marktführern Telekom und Vodafone aufsteigen. Die Unternehmen hatten die Fusionspläne bei der EU-Kommission angemeldet. Allerdings will das Bundeskartellamt das Geschäft selbst prüfen. Die Bonner Behörde hatte bereits mehrfach signalisiert, dass sie die Pläne wegen möglicher Nachteile für die deutschen Verbraucher kritisch sieht.

Quelle: ntv.de, rts

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.