Kurznachrichten

Tierschutz-Polizei in Norwegen Ermittler sollen Tierquälerei verhindern

In Norwegen sind bald die ersten Tierschutz-Polizisten im Einsatz. In der Provinz Sör-Tröndelag im Westen des Landes werden künftig drei Ermittler eingesetzt, die Misshandlungen von Tieren verhindern und aufdecken sollen, wie die norwegische Regierung mitteilte. Die Tierpolizei soll zunächst drei Jahre lang getestet werden.

Landwirtschaftsministerin Sylvi Listhaug sagte, es gehe vor allem um den Schutz von Tieren. Die Initiative könne aber auch "Verbrechen und Angriffe gegen Menschen" verhindern. Studien hätten gezeigt, "dass einige der Menschen, die Straftaten und Ordnungswidrigkeiten gegen Tiere begehen, dasselbe mit Menschen machen".

Tierquälerei wird in Norwegen mit bis zu drei Jahren Haft bestraft. Im vergangenen Jahr wurden den Behörden 38 Fälle gemeldet, wie der Rundfunksender NRK berichtete. In Schweden und den Niederlanden sind bereits Tierpolizisten im Einsatz.

Quelle: n-tv.de, AFP

Newsticker