Kurznachrichten

Wegen steigender Nachfrage Eurowings-Flotte soll bis 2022 auf mehr als 100 Flugzeuge wachsen

Die Lufthansa-Billigflugtochter Eurowings will wegen steigender Nachfrage ihre Flotte wieder aufstocken. Sollte es keinen Rückschlag durch Delta oder andere Corona-Virus-Varianten geben, werde Eurowings 2022 auf deutlich mehr als 100 Flugzeuge wachsen, sagte Firmenchef Jens Bischof am Dienstag.

f581b1378143896eec04b4d74de3fcd3.jpg

(Foto: dpa)

Derzeit habe man 81 Flugzeuge in der Luft, so viele wie nie seit Beginn der Virus-Pandemie im Frühjahr 2020. "Damit wären wir eine der ersten Fluglinien in der EU, die wieder 90 bis 100 Prozent des früheren Niveaus erreichen." Dadurch werde man auch Marktanteile hinzugewinnen, weil andere Konkurrenten nicht so schnell den Betrieb hochfahren würden.

Eurowings konzentriere sich verstärkt auf Urlaubsreisen und das Geschäft mit Familien- und Heimatflügen etwa Richtung Balkan, Türkei und Russland. Zudem habe man die Kosten stark gesenkt. Deshalb sei Eurowings unterm Strich "heute so wettbewerbsfähig wie noch nie seit ihrer Unternehmensgründung", sagte Bischof. Zudem komme die Sparte Geschäftsreisen nach Ende der Sommerferien deutlich zurück. "Denn auch hier sehen wir jetzt starke Nachholeffekte." Aber der Eurowingschef betonte trotz der günstigen Entwicklungen: "Natürlich sind wir noch lange nicht auf Vorkrisenniveau."

Quelle: ntv.de, RTS

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.