Kurznachrichten

Übernahme von Schokohersteller Ferrero kauft Thorntons für 156 Millionen Euro

Der Nutella-Hersteller Ferrero bietet mehr als 150 Millionen Euro für den britischen Konkurrenten Thorntons. Der Vorstand des britischen Schokoladenherstellers sprach sich für die Übernahme aus und rief die Aktionäre auf, das Angebot von Ferrero anzunehmen. Der italienische Großkonzern besitzt nach eigenen Angaben bereits rund 30 Prozent der Anteile an Thorntons und hat Zusagen für den Verkauf von weiteren 4,5 Prozent. Den Aktionären bietet der italienische Konzern nun 145 Pence pro Aktie.

Dies sind 42,9 Prozent mehr als der Kurs der Thorntons-Aktie zum Handelsschluss am Freitag. Nach Bekanntgabe der Übernahmepläne stieg die Aktie am Montag an der Londoner Börse um 42,4 Prozent, um das Niveau von 145 Pence zu erreichen. Die Aktionäre haben nun bis zum 13. Juli Zeit, um über das Angebot zu entscheiden. Insgesamt legt Ferrero 111,9 Millionen Pfund (156 Millionen Euro) für die Übernahme auf den Tisch. Nach eigenen Angaben will Ferrero die Marke Thorntons bewahren und dessen Hauptfabrik erhalten.

"Der Vorstand von Thorntons erkennt die potentiellen Vorteile der Übernahme durch die Gruppe Ferrero für unsere Marke und unsere Aktivität, einschließlich für unsere Angestellten und unsere Aktionäre an", erklärte der Thorntons-Chef Paul Wilkinson in einer gemeinsamen Mitteilung mit Ferrero. Thorntons wurde 1911 gegründet und ist in Großbritannien und Irland mit 242 eigenen Geschäften und Cafés sowie 158 Franchise-Nehmern vertreten. Das Unternehmen mit 3500 Angestellten macht 97 Prozent seines Umsatzes auf den britischen Inseln.

Quelle: ntv.de, AFP

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.