Kurznachrichten

Treffen mit Obama Gauck zu dreitägigem Beusch in die USA unterwegs

Bundespräsident Joachim Gauck ist am Montag von Berlin aus zu einem dreitägigen Besuch der USA abgeflogen. 25 Jahre nach der Wiedervereinigung stehen bei Gesprächen in Philadelphia und Washington die transatlantischen Beziehungen und die deutsch- amerikanische Freundschaft im Mittelpunkt. Am Mittwoch empfängt Präsident Barack Obama den Bundespräsidenten im Weißen Haus. Auch Treffen mit dem US-Vizepräsidenten Joe Biden und Außenminister John Kerry sind vorgesehen.

An der Universität von Pennsylvania in Philadelphia hält Gauck, der von seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt begleitet wird, am Dienstag zu den deutsch-amerikanischen Beziehungen. In der Stadt besucht er auch die Independence Hall, in der 1776 die amerikanische Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet wurde. Auch an die Anfänge der deutschen Einwanderung in die USA im 17. Jahrhundert will Gauck in Philadelphia erinnern.

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker