Gesundheit

Gesundheit Wellness Senioren Ratgeber Trainierter Gleichgewichtssinn schützt vor Stürzen

Saarbrücken (dpa/tmn) - Ein guter Gleichgewichtssinn kann ältere Menschen vor Stürzen und Verletzungen schützen. Mit diesen drei Übungen lässt sich das Balancegefühl steigern.

Ein gut trainierter Gleichgewichtssinn gibt Sicherheit - sei es beim Sport, etwa beim Rollerbladen oder Skifahren, auf einem regennassen Weg oder bei einer Fahrt mit Bus oder Bahn. Hilfreich seien einfache Gleichgewichtsübungen, die man ein- bis zweimal pro Woche in den Alltag einbauen könne, sagt die Diplom-Sportlehrerin Uschi Moriabadi von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken. Sie empfiehlt folgendes Training:

Übung 1: Stellen Sie sich mit geschlossenen Beinen und Füßen aufrecht auf eine ebene Fläche. Schließen Sie dann die Augen und zählen Sie bis 45.

Übung 2: Die nächste Übung beginnen Sie in der gleichen Ausgangsstellung zuerst mit offenen Augen. Verlagern Sie das Körpergewicht in Zeitlupentempo auf ein Bein und wechseln dann zum anderen Bein. Können Sie auf einem Bein bis 10 zählen? Wenn Sie sich dabei unsicher fühlen, stellen Sie sich in die Nähe einer Wand oder eines Stuhls - so können Sie sich jederzeit festhalten.

Übung 3: Fühlen Sie sich sicher, dann können Sie jetzt mit geschlossenen Augen versuchen, das Gewicht von einem Bein zum anderen langsam zu verlagern. Vielleicht sind Sie sogar in der Lage, mit geschlossenen Augen für einige Sekunden auf einem Bein ruhig zu stehen.

«Wiederholen Sie diese Übungen regelmäßig», rät die Buchautorin und Dozentin. «Sie werden sehen, dass Sie sich immer stabiler und sicherer fühlen.»

Quelle: n-tv.de, dpa