Kurznachrichten

Produktions und Serviceaufgaben Industriebetriebe setzen vermehrt Roboter ein

Größere Industriebetriebe setzen in Deutschland vergleichsweise häufig Roboter für Produktions- oder Serviceaufgaben ein.

71b91c74876277144a9461ae7e05b17f.jpg

(Foto: dpa)

Nahezu jeder fünfte Betrieb (19 Prozent) des Verarbeitenden Gewerbes nutzte im vergangenen Jahr derartige Technologien, wie das Statistische Bundesamt am Montag zur Eröffnung der Hannover Messe berichtete. In der Gesamtwirtschaft trifft das nur auf 6 Prozent der Betriebe zu.

Seit der letzten Erhebung im Jahr 2018 ist der Robotereinsatz in der Industrie noch einmal um 3 Prozentpunkte gestiegen. Zusätzlich bestimmt die Größe des Betriebes deutlich den Einsatz der Roboter: Gibt es mehr als 250 Beschäftigte, setzen 31 Prozent der Betriebe auf Roboter. Bei den kleinen Unternehmen mit 10 bis 49 Mitarbeitern sind es hingegen nur 3 Prozent.

Industrieroboter werden laut Bundesamt beispielsweise für Schweiß-, Laser- oder Lackierarbeiten genutzt. Serviceroboter werden unter anderem für die Überwachung, den Transport oder die Reinigung eingesetzt. 3D-Drucker finden sich ebenfalls am häufigsten in Großbetrieben, wo sie vor allem für Prototypen und Modelle zur internen Verwendung verwendet werden.

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.