Kurznachrichten

Neues Büro in Frankfurt Investmentbank William Blair expandiert nach Deutschland

Die britische Investmentbank William Blair profitiert vom Aderlass bei der Commerzbank und expandiert nach Deutschland.

Der neue Deutschland-Chef Philipp Mohr, der bis zum Jahresende das Beratungsgeschäft im Investmentbanking der Commerzbank geleitet hatte, bringt drei Kollegen mit in das neue Frankfurter Büro von William Blair, wie die privat geführte Bank am Donnerstag mitteilte. Alexander Matthes, Simon Bärtl und Dirk Felsmann sind der Kern des Teams, das in diesem Jahr auf zehn Banker wachsen soll, wie ein Sprecher sagte. Damit setzt sich der Aderlass in der Commerzbank-Sparte fort.

Fast zeitgleich mit Mohr waren Stefan Jaecker (zu DC Advisory ) und die für Börsengänge und Kapitalerhöhungen zuständige Ute Gerbaulet (zum Bankhaus Lampe) gegangen.

William Blair setzt den Schwerpunkt auf die Beratung von Finanzinvestoren. In Deutschland hatte das Haus im vergangenen Jahr den Investor CapVis beim Verkauf des Explosionsschutz-Spezialisten Bartec an den Rivalen Charterhouse beraten. "Wir setzen dabei auf die Finanzplätze, an denen wir Wachstum und eine zunehmende Anzahl von Transaktionen erwarten", begründete Investmentbank-Cef Brent Gledhill den Schritt nach Frankfurt. Die zweite Sparte von William Blair, die Vermögensverwaltung, ist in Deutschland weiterhin nicht vertreten. 

Quelle: ntv.de, rts

Newsticker