Kurznachrichten

Medienbericht Klinsmann wollte auch Can und Özil und Podolski

Ex-Trainer Jürgen Klinsmann hatte in der Winterpause beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC offenbar weitere spektakuläre Transfers geplant.

Der 55-Jährige soll die Verpflichtung des Nationalspielers Emre Can sowie der Rio-Weltmeister Mesut Özil und Lukas Podolski vorgeschlagen haben. Das berichtete der kicker.

Intern soll Klinsmann, der am vergangenen Dienstag nach nur 76 Tagen als Hertha-Coach hingeschmissen hatte, auf Widerstand gestoßen sein. Can wechselte von Juventus Turin zu Borussia Dortmund, Özil steht weiter beim FC Arsenal unter Vertrag, Podolski veränderte sich von Vissel Kobe (Japan) zu Antalyaspor (Türkei). Zuvor waren bereits Mario Götze (Borussia Dortmund) und Julian Draxler (Paris Saint Germain) im Gespräch gewesen. Letztendlich holte Hertha für knapp 80 Millionen Euro Santiago Ascacibar (vom VfB Stuttgart), Lucas Tousart (Olympique Lyon), Krzysztof Piatek (AC Mailand) und Matheus Cunha (RB Leipzig).

Quelle: ntv.de, sid

Newsticker