Kurznachrichten

Zielwert bisher zwei Prozent Kreise: EZB prüft neuen Ansatz für Inflationsziel

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Europäische Zentralbank (EZB) prüft eine mögliche Überarbeitung ihres Inflationsziels. Es werde informell analysiert, ob das aktuelle Inflationsziel noch angemessen sei, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit dem Thema befassten Offiziellen.

Die EZB strebt derzeit auf mittlere Sicht ein Inflationsziel von unter aber nahe zwei Prozent an. Die Offiziellen wollten nicht genannt werden, da die Arbeiten vertraulich und in einem frühen Stadium seien. EZB-Präsident Mario Draghi bevorzuge einen symmetrischen Ansatz, heißt es weiter in dem Bericht. Bei einem symmetrischen Ansatz hätte die Notenbank einen größeren Spielraum und könnte über einen längeren Zeitraum eine Abweichung vom Zielwert von zwei Prozent nach oben oder unten akzeptieren. Nach einer längeren Schwächephase könnten so die Leitzinsen länger niedrig bleiben, um das Wirtschaftswachstum abzusichern.

Der Eurokurs geriet nach den Meldungen unter Druck. Die Kurse von Staatsanleihen aus der Eurozone legten zu. Auch die Aktienmärkte profitierten und dämmten ihre Verluste ein.

Quelle: n-tv.de

Newsticker