Kurznachrichten

Beobachtungsmission im November Lage von LGBT-Gemeinde: Europarat entsendet Delegation nach Polen

Der Europarat entsendet angesichts der Lage von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans-Menschen (LGBT) in Polen eine Beobachtungsmission in das Land.

Der Kongress der Gemeinden und Regionen des Europarates werde Anfang November für zwei Tage eine Delegation nach Polen schicken, teilte die Staatenorganisation am Dienstag mit. Diese soll sich dort am 2. und 3. November mit lokalen Behörden, Politikern, Aktivisten und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen treffen. Die Reise erfolge auf Bitte von Mitgliedern des polnischen Parlaments, teilte das Gremium mit.

3c8fede765e809ff153a33521f074d0b.jpg

(Foto: dpa)

Die Ergebnisse der Beobachtungsmission sollen dann dem Kongress und anderen Gemeinden berichtet werden. In Polen nimmt die Stimmungsmache gegen LGBT-Menschen zu. Im Wahlkampf hatte zuletzt auch Präsident Andrzej Duda offen gegen sexuelle Minderheiten gehetzt. Mehrere Gemeinden vor allem im Südosten des Landes haben sich zu "LGBT-Ideologie-freien" Zonen erklärt.

Der Europarat mit Sitz im französischen Straßburg kümmert sich um den Schutz und die Einhaltung der Menschenrechte in seinen 48 Mitgliedsstaaten. Er gehört nicht zur Europäischen Union.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker