Kurznachrichten

Italien Laut Insider 296 neue Todesfälle in Lombardei - Deutlich schwächerer Anstieg

In der Lombardei sind einem Insider zufolge binnen 24 Stunden 296 Menschen am Coronavirus gestorben.

Das sei ein deutlich schwächerer Anstieg als am Dienstag, als 402 Todesfälle binnen eines Tages gemeldet wurden. Insgesamt seien in der norditalienischen Region, die besonders schwer von der Epidemie betroffen ist, 4474 Menschen der vom Virus ausgelösten Lungenkrankheit erlegen.

Italien hat am Dienstag 6820 Todesfälle gemeldet und ist weltweit das Land mit den meisten Virus-Toten. Spanien folgt mit 3434 Todesfällen auf dem zweiten Platz und überholt damit China. In Spanien wurde zudem bei 47.610 Menschen das Virus nachgewiesen.

Quelle: ntv.de, rts

Newsticker