Kurznachrichten
Mittwoch, 30. Oktober 2013

Fachkräftemangel zeigt Wirkung: Leiharbeit auf dem Rückzug

Die deutsche Leiharbeitsbranche leidet einer Studie zufolge unter dem sich verschärfenden Fachkräftemangel.

Laut einer in Frankfurt veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft PwC rechnen die führenden Unternehmen daher für das laufende Jahr mit einem leichten Rückgang ihrer Beschäftigtenzahl um ein Prozent auf 865.000. Im kommenden Jahr werde es einen leichten Zuwachs geben. Rund 60 Prozent der Unternehmen nannten den Fachkräftemangel als Wachstumshemmnis.

Entgegen der ursprünglichen Erwartung habe die Branche die neuen Branchentarifverträge gut verkraftet, die zum Beispiel in der Metall- und Elektroindustrie oder der Chemie den Einsatz von Leiharbeitern verteuert haben. Die höheren Kosten hätten zumindest teilweise auf die Entleihbetriebe umgelegt werden können, ohne dass die Nachfrage eingebrochen sei, erklärte PwC-Experte Ralph Niederdrenk. "Das zentrale Bedürfnis der Unternehmen nach Kostenflexibilität bleibt intakt und wird weiterhin Erfolgsgarant der Zeitarbeit sein." Die beschleunigte Lohnangleichung durch Equal-Pay-Vereinbarungen mache Zeitarbeit zwar teurer, aber keineswegs überflüssig.

Mehr zum Thema
Leiharbeiter bekommen mehr Geld

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen