Kurznachrichten

Verkehrschaos für Pendler und Touristen erwartet Londoner U-Bahn-Mitarbeiter streiken

Londoner und Touristen müssen zum zweiten Mal innerhalb von vier Wochen wegen eines Streiks komplett auf die U-Bahn verzichten. Zwar forderte der Betreiber der "Tube" genannten Bahn die Mitarbeiter noch am Mittwochmorgen auf, weiter zu verhandeln statt zu streiken, eine Lösung in letzter Minute zeichnete sich aber nicht ab.

Wie zuletzt Anfang Juli streiken die Mitarbeiter der U-Bahn - von Mittwochabend bis Freitagfrüh bleiben alle 270 Stationen  geschlossen. Zehntausende Pendler müssen auf Autos, Busse oder Fahrräder ausweichen. Besonders in der Rushhour führt das zu Verkehrschaos und langen Schlangen an Bushaltestellen. 

Grund für den Streik ist ein Tarifkonflikt, der sich um die Einführung des Nachtverkehrs am Wochenende dreht. Bislang fahren in London nachts nur Busse. Den Gewerkschaften geht es unter anderem darum, die Anzahl der Nachtschichten pro Mitarbeiter festzulegen.

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.