Kurznachrichten

Vetrag unterzeichnet Madonna tritt beim ESC auf

Endlich ist es klar: Madonna tritt als Stargast beim Finale des Eurovision Song Contest (ESC) am Samstag in Tel Aviv auf.

"Nun ist es amtlich", teilte der israelische Sender KAN, der den Wettbewerb gemeinsam mit der Europäischen Rundfunkunion (EBU) austrägt, am Donnerstag auf seiner Internetseite mit. "Nach einigen angespannten Tagen wurde heute der Vertrag zwischen Madonna und den ESC-Produzenten unterzeichnet".

Die 60-jährige Popdiva hatte sich bereits am Dienstag entschlossen gezeigt, trotz massiver Boykottaufrufe durch die antiisraelische Bewegung BDS in der Halbzeit des ESC-Finales aufzutreten. Die israelischen Medien berichteten aber noch am Donnerstag, dass der Vertrag für den Auftritt weiter ausstehe, und auch von der EBU gab es zunächst keine Bestätigung. Medienberichten zufolge ist Madonna mit einer Entourage von rund 135 Leuten in Tel Aviv, darunter der Rapper KoVu, 40 Begleitsängern, 25 Tänzern sowie einem Techniker-Team. Für den größten Teil der Auftrittskosten kommt der israelisch-kanadische Milliardär Sylvan Adams auf.

Quelle: n-tv.de, AFP

Newsticker