Kurznachrichten

Freiwilligenbörse Medizinstudenten unterstützen Gesundheitsämter

Über eine neu eingerichtete Plattform für Freiwillige können Medizinstudenten in der Corona-Krise überlastete Gesundheitsämter unterstützen.

00d50d16505a799a562c318b2b98c2cc.jpg

(Foto: imago images/penofoto)

Seit Montag laufen die ersten Vermittlungen, wie ein Sprecher des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (BVÖGD) am Donnerstag sagte. Gemeinsam mit der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) hat sein Verband die Börse unter dem Namen «Medis4ÖGD» ins Leben gerufen.

Seit Mitte März haben sich laut einer Mitteilung bereits mehr als 2000 Studenten registriert. "Die Resonanz ist enorm." Mehr als 100 Ämter hätten bislang Bedarf an zusätzlichem Personal angemeldet.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker