Kurznachrichten

Partnermonate besonders beliebt Mehr Väter nehmen Elterngeld in Anspruch

Immer mehr Väter nehmen Elterngeld in Anspruch, wenn auch meist nur kurz. Ihr Anteil am Elterngeld stieg von 17,7 Prozent bei den 2008 geborenen Kindern inzwischen auf rund ein Viertel, wie eine Auswertung des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) ergab. Dabei nimmt der Männeranteil in Ostdeutschland stärker zu als im Westen.

Nach Ansicht der Forscher bedeutet dies aber noch längst keinen generellen Wandel in der familiären Rollenverteilung. Nach wie vor wird das Elterngeld weit überwiegend von Frauen in Anspruch genommen (75,1 Prozent). Die Väter beschränken sich hingegen weitgehend auf die sogenannten Partnermonate.

Mehr als drei Viertel beanspruchen für höchstens zwei Monate Elterngeld. In Bayern, Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen sind es sogar mehr als 80 Prozent. Während Frauen im Durchschnitt für 11,6 Monate Elterngeld bekommen, liegt die Bezugsdauer der Männer im Schnitt bei 3,1 Monaten.

"Von einem generellen Umdenken in der Gesellschaft kann daher nicht die Rede sein", erklärte IAQ-Forscherin Jutta Schmitz. Neben traditionellen Rollenmustern gebe es dafür auch ökonomische Erklärungen. Wer einen Job habe, fürchte neben Einkommenseinbußen und Karrierenachteilen auch den Druck von Kollegen und Vorgesetzten.

Quelle: ntv.de

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen