Kurznachrichten

Umweltverschmutzung Mexiko Mexikanische Bergbaukonzerne zahlen Millionen nach Umweltkatastrophe

Mexiko-Stadt (dpa) - Nach der schwersten Umweltkatastrophe im mexikanischen Bergbau zahlen die verantwortlichen Unternehmen umgerechnet 117 Millioen Euro für die Beseitigung der Schäden. Sollte der Treuhandfonds für die Reinigungs- und Aufräumarbeiten nicht ausreichen, müssten die beiden Tochterfirmen von Grupo México weiteres Geld nachschießen, sagte Umweltminister Juan José Guerra Abud. Anfang August waren in einer Kupfermine im Bundesstaat Sonora im Nordwesten des Landes 40 000 Kubikmeter Schwefelsäure ausgelaufen.

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.