Kurznachrichten

Akten zu Afghanistan Ministerien weisen Aktenlöschungsvorwürfe zurück

Außen-, Verteidigungs- und Innenministerium weisen Vorwürfe der Grünen zurück, die die Löschung von Akten im Zusammenhang mit der Evakuierung verhindern wollen.

"Dazu werden keine Akten mehr geschreddert und vernichtet werden", sagt ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Es sei im eigenen Interesse, dass die Vorgänge aufgeklärt würden. Eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums fügt hinzu, sie könne die Vorwürfe nicht nachvollziehen. Das Innenministerium hält sich nach Angaben eines Sprechers an die Vorschriften zur Registratur der Akten. Die Grünen waren im Bundestag am Mittwoch mit einem Antrag auf ein "Löschmoratorium" gescheitert.

Quelle: ntv.de, rts

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.