Kurznachrichten
Mittwoch, 27. Januar 2016

Gefährlichster Vulkan Perus: Misti ist wieder aufgewacht

In Peru ist der gefährlichste Vulkan des Landes aufgewacht. Der Misti stoße magmatische Gase aus, teilte die Vulkan-Beobachtungsstelle mit. "Das Gas ist magmatisch. Das bedeutet, dass er nicht - wie von vielen gedacht - schläft, sondern aktiv ist", sagte ein Sprecher.

Der Misti liegt im Süden des Landes etwa 17 Kilometer von der Stadt Arequina entfernt. In den vergangenen Jahrzehnten war er relativ ruhig. Trotzdem stellt er eine latente Bedrohung dar: Bei einem Ausbruch wären Berechnungen zufolge bis zu 200.000 Menschen in der Umgebung in Gefahr.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen