Kurznachrichten

3000 Jobs in Deutschland Motorenhersteller MAN kündigt deutlichen Stellenabbau an

Der Großmotorenhersteller MAN Energy Solutions will fast 4000 seiner weltweit etwa 14 000 Arbeitsplätze abbauen. Allein in Deutschland sollten rund 3000 Mitarbeiter gehen, teilte das Augsburger Unternehmen am Mittwoch mit.

MAN-Logo auf dem Verwaltungsgebäude von MAN Diesel & Turbo in Augsburg

MAN-Logo auf dem Verwaltungsgebäude von MAN Diesel & Turbo in Augsburg

(Foto: dpa)

Das Unternehmen begründete dies hauptsächlich mit der Corona-Pandemie. Es erwartet auch in den kommenden Jahren stagnierende Umsätze und will die Kosten deswegen um 450 Millionen Euro senken.

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) kündigte an, in Gesprächen mit den Verantwortlichen des Unternehmens Unterstützungsmaßnahmen prüfen zu wollen. Er deutete an, dass es vielleicht Möglichkeiten im Bereich der Wasserstoff-Entwicklung geben könnte. Ziel sei die Rettung möglichst vieler der 4300 Jobs in Augsburg, sagte der Minister.

MAN Energy Solutions ist Teil des Volkswagen-Konzerns, soll allerdings verkauft werden. Die Augsburger Tochter hieß früher Diesel & Turbo und steht besonders für die Produktion von großen Motoren für Fracht- oder Kreuzfahrtschiffe. Das Unternehmen hat mehr als 120 Standorte weltweit.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker