Kurznachrichten

Ein halbes Jahr Hinter Gittern Mutmaßlich Infizierter Brite hustet Polizisten an

Er hustete mit voller Absicht einen Polizisten an und gab vor, mit dem Coronavirus infiziert zu sein - jetzt muss ein Brite dafür ganze sechs Monate hinter Schwedische Gardinen. Es soll die erste Haftstrafe in Zusammenhang mit der Pandemie und einem Polizisten in London sein.

10544998081e8851810f9add97668e45.jpg

(Foto: REUTERS)

Der Beamte hatte auf seiner Patrouille mit dem Fahrrad den 55-Jährigen gestellt, der offensichtlich ein Auto stehlen wollte. Der Verdächtige wehrte sich und rief dem Polizisten laut einer Mitteilung von Scotland Yard zu: "Ich habe Covid und ich werde dir ins Gesicht husten und du wirst es auch bekommen." Andere herbeieilende Sicherheitskräfte überwältigten den 55-Jährigen.

Ein Vorgesetzter des Polizisten sagte, er hoffe, dass die Strafe die Deutlichkeit der Botschaft vermittle, "dass so etwas nicht toleriert wird". Die Polizei machte keine Angaben dazu, ob der 55-Jährige tatsächlich mit dem Virus infiziert war.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker