Kurznachrichten

Für Fotos mit abgetrennten Köpfen posiert Mutmaßlicher Islamist muss sich vor Gericht verantworten

Seit Dienstag muss sich vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main erstmals ein mutmaßlicher Islamist wegen des Vorwurfs der Begehung eines Kriegsverbrechens in Syrien verantworten.

Dem 21-jährigen Aria L. wird vorgeworfen, im Frühjahr 2014 für Fotos mit zwei abgetrennten Köpfen von getöteten Zivilisten oder Regierungssoldaten posiert zu haben. Diese Aufnahmen sollen danach unter anderem über das soziale Netzwerk Facebook verbreitet worden sein.

Aria L. befindet sich seit Oktober 2015 in Untersuchungshaft. Der Prozess vor dem Oberlandesgericht ist zunächst bis Mitte Juni terminiert.

Quelle: ntv.de, AFP

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.