Kurznachrichten

Erneuerbare Energien statt Kohle Nahles bestreitet Energie-Kurswechsel von SPD

SPD-Generalsekrätarin Andrea Nahles bestreitet, dass ihre Partei bei der Energiepolitik einen Kurswechsel anstrebe. Die SPD wolle sich weiterhin für einen Ausbau der erneuerbaren Energien und einen geringeren CO2-Ausstoß einsetzen. Nahles sagte am Montag in Berlin, es gebe hierbei keinen Dissens innerhalb der SPD. Mit Blick auf ein Interview von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sprach sie von „Missdeutungen“.

Nahles wies den Eindruck zurück, in den Koalitionsverhandlungen könnte Kraft in der Arbeitsgruppe Energie mit Blick auf die Arbeitsplätze in der Industrie und beim Stromkonzern RWE einseitig auf eine Stärkung der Kohlekraft setzen. Ziel der SPD bleibe ein Einspeisevorrang für erneuerbare Energien, sagte sie. Zudem wolle ihre Partei ein nationales Klimaschutzgesetz, mit dem verbindlich bis 2050 die klimaschädlichen CO2-Emissionen um 95 Prozent im Vergleich zu 1990 reduziert werden.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker