Kurznachrichten

Anlässlich des Unabhängigkeitstags Nationalisten marschieren in Polen

Patriotische Stadtläufe und nationalistische Märsche mit fremdenfeindlichen Parolen - Polen hat seinen Unabhängigkeitstag begangen. Anders als in den Vorjahren blieben auf einem der größten Märsche polnischer Nationalisten in der Hauptstadt Warschau Zwischenfälle aus.

Auf dem Marsch unter dem Motto "Polen den Polen" waren außer tausenden Fahnen in den Nationalfarben weiß und rot auch Transparente mit islamfeindlichen Parolen zu sehen. Immer wieder knallten Feuerwerkskörper, bengalische Lichter hüllten den Marsch in Rauch.

Die Polizei hielt sich zurück und ließ ihre Einsatzkräfte im Hintergrund. In den Vorjahren war es wiederholt zu schweren Ausschreitungen gekommen, als gewaltbereite Hooligans die Beamten angriffen. Auch in diesem Jahr mischten sich vermummte und maskierte Demonstranten unter die übrigen Teilnehmer. Nach Polizeiangaben nahmen etwa 35.000 Demonstranten an dem Marsch teil, die Veranstalter sprachen von etwa 50.000 Teilnehmern.

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker