Kurznachrichten

Spanien Neu gegründete Partei Podemos in Umfragen vorn

Ein Jahr vor den Parlamentswahlen in Spanien zeichnet sich ein Ende der langjährigen Zweiparteienherrschaft von Sozialdemokraten (PSOE) und Konservativen (PP) ab. Eine am Montag veröffentlichte Umfrage im Auftrag der Tageszeitung "El Mundo" sieht die neu gegründete Partei Podemos mit rund 28 Prozent der Stimmen noch vor der regierenden PP (rund 26 Prozent) und der PSOE (rund 20 Prozent). Eine am 2. November veröffentlichte Umfrage im Auftrag der Zeitung "El País" war bereits zu einem ähnlichen Ergebnis gekommen.

Die aus dem Protest der "Empörten" hervorgegangene Podemos hat sich erst Mitte November formell als Partei gegründet. Thematisch konzentriert sie sich auf den Kampf gegen soziale Unsicherheit und Korruption. In der Umfrage für "El Mundo" rangiert der Podemos-Vorsitzende Pablo Iglesias auf Platz eins der beliebtesten Politiker. Für die Umfrage befragte das Institut Sigma Dos zwischen dem 17. und 19. November tausend Erwachsene telefonisch. In Spanien wird im November 2015 ein neues Parlament gewählt.

Quelle: ntv.de, AFP

Newsticker