Kurznachrichten

Vatikanstadt Papst entlässt Bischof aus Paraguay

Papst Franziskus hat einen umstrittenen Bischof aus Paraguay entlassen, der in die Vertuschung von Kindesmissbrauch verwickelt sein soll. Franziskus habe beschlossen, Rogelio Ricardo Livieres Plano abzulösen, teilte der Vatikan am Donnerstag mit. Für die "schmerzhafte Entscheidung" lägen "schwerwiegende seelsorgerische Gründe" vor. Eine detailliertere Begründung wurde zunächst nicht gegeben.

Der Argentinier Plano war seit zehn Jahren Bischof der Diözese Ciudad del Este in Paraguay. Er hatte einen argentinischen Priester in Schutz genommen und zu seinem Stellvertreter ernannt, dem sexueller Missbrauch in Argentinien und den USA vorgeworfen wird.

Erst am Dienstag hatte der Vatikan mitgeteilt, der frühere Botschafter in der Dominikanischen Republik und polnische Erzbischof Jozef Wesolowski sei wegen Missbrauchsvorwürfen unter Hausarrest gestellt worden. Papst Franziskus hatte ein entschiedenes Vorgehen der Kirche gegen Verantwortliche sexueller Übergriffe auf Minderjährige versprochen. Die Missbrauchsfälle der vergangenen Jahre haben die katholische Kirche heftig erschüttert und ihrem Ansehen massiv geschadet.

Quelle: ntv.de, AFP

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.