Kurznachrichten

Studie Pestizid-Einsatz soll Vogelschwund bewirken

Der großflächige Einsatz bestimmter Pestizide in der Landwirtschaft könnte Forschern zufolge Folgen für die Vogelbestände haben.

Wissenschaftler in den Niederlanden fanden jetzt heraus, dass die Anzahl bestimmter insektenfressender Vögel vor allem dort deutlich sank, wo der Einsatz von Neonicotinoid-Insektiziden auf Feldern besonders gebräuchlich war. Zu den betroffenen Vogelarten gehörten den Forschern zufolge Rauchschwalben, Stare, Misteldrosseln und Feldsperlinge.Der Gebrauch von Neonicotinoiden ist in Europa bereits wegen möglicher Gefahren für Bienenvölker deutlich beschränkt. Mit der niederländischen Studie gibt es nun erstmals Hinweise darauf, dass der Einsatz dieser Mittel noch weitergehende Folgen haben könnte. Die Forscher veröffentlichten ihre Ergebnisse am Mittwoch im Fachjournal "Nature".

Quelle: ntv.de, rts

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen