Kurznachrichten

Nach Übergriffen in Calais Polizei nimmt sieben Männer fest

Nach Übergriffen auf eine Gruppe von Flüchtlingen bei Dunkerque im Norden Frankreichs sind sieben Menschen festgenommen worden. Ermittler gehen von rassistisch motivierten Angriffen der vorwiegend aus Calais stammenden Männer aus, wie der französische Sender RTL unter Berufung auf die Justiz berichtete.

Wie bei ähnlichen Angriffen in den vergangenen Monaten in Calais und Dunkerque waren die mit Sturmhauben getarnten Männer mit Eisenstangen bewaffnet gewesen. Die vier angegriffenen Migranten, die aus dem Irak stammen sollen, wurden leicht verletzt. In Grande-Synthe bei Dunkerque warten nach Schätzungen bis zu 2500 Flüchtlinge unter erbärmlichen Bedingungen auf eine Gelegenheit, per Schiff oder auf Zügen durch den Kanaltunnel illegal nach Großbritannien zu gelangen.

Quelle: ntv.de, dpa

Newsticker