Kurznachrichten

Für Flüchtlinge aus Syrien Pro Asyl fordert neues Aufnahmeprogramm

Die Organisation Pro Asyl hat die EU-Innenminister zu einem umfangreichen Aufnahmeprogramm für syrische Flüchtlinge aufgerufen.

"Die Bundesregierung muss Druck machen, dass es bei der EU-Innenministerkonferenz zu einem Ad-hoc-Aufnahmeprogramm in sechsstelliger Größenordnung kommt", sagte Geschäftsführer Günter Burkhardt in Berlin anlässlich eines EU-Innenministertreffens in Luxemburg. EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström hatte von den Mitgliedsstaaten gefordert, mehr Flüchtlinge aufzunehmen und ihnen legale Möglichkeiten zur Einreise anzubieten. Burkhardt sagte: "Wir begrüßen, dass der Impuls von Frau Malmström ausgeht, Europas Versagen bei der Aufnahme syrischer Flüchtlinge zu durchbrechen."

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.