Kurznachrichten

EU-Kommissionspräsidentschaft Rechtsnationale Fraktion lässt Wahl von der Leyens offen

STRASSBURG (dpa-AFX) - Die rechtsnationale Fraktion im Europaparlament hält sich die Wahl Ursula von der Leyens zur nächsten Kommissionspräsidentin noch offen.

Die Ziele in der Klimapolitik würden immer höher gesteckt, ohne das gesagt werde, wie das zu schaffen sei, kritisierte der EKR-Co-Chef Raffaele Fitto. Auch in Sachen Migration habe von der Leyen noch keine klaren Antworten gegeben. Seine Fraktion werde erst am Dienstagnachmittag, nach der Aussprache im Parlament, entscheiden, ob sie ihre Stimmen der Kandidatin gebe, sagte Fitto.

Die Rechtsnationalen hatten in den vergangenen zwei Wochen zunächst Wohlwollen für von der Leyen signalisiert, waren dann aber wieder etwas auf Distanz gegangen. Vorab gab es bereits viel Kritik, sollte die CDU-Politikerin den Posten der EU-Kommissionspräsidentin mit Stimmen der Rechtskonservativen bekommen. Zu der Parteienfamilie mit 62 Sitzen gehören Parteien wie die rechtsnationale polnische Regierungspartei PiS. Von der Leyen stellt sich am Dienstagabend zur Wahl im Parlament.

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker