Kurznachrichten

Golfmonarchie lässt Mörder enthaupten Saudi-Arabien vollstreckt 90. Hinrichtung seit Jahresbeginn

Am Mittwoch ist in Saudi-Arabien die 90. Hinrichtung seit Jahresbeginn vollstreckt worden. Im südlichen Dschasan sei ein verurteilter Mörder enthauptet worden, teilte das Innenministerium mit.

Vergangenes Jahr waren in der ultrakonservativen sunnitischen Golfmonarchie 153 Menschen hingerichtet worden. In diesem Jahr wurden allein am 2. Januar 47 Todesurteile vollstreckt.

Dass Riad dabei auch den schiitischen Oppositionellen Nimr al-Nimr hinrichtete, hatte eine diplomatische Krise mit dem Iran provoziert. In Saudi-Arabien wird die Scharia - das islamische Recht - gnadenlos angewandt.

Hingerichtet werden Mörder, Vergewaltiger, bewaffnete Räuber und Drogendealer. Nach einem jüngsten Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International werden in Saudi-Arabien, China, Pakistan, dem Iran und den USA die meisten Todesurteile vollstreckt.

Quelle: n-tv.de, AFP

Newsticker