Kurznachrichten

Saab-Besitzer kooperiert mit Dongfeng Schwedisch-chinesische Elektroautos in Planung

Der schwedische Saab-Besitzer Nevs hat mit dem zweitgrößten chinesischen Autobauer Dongfeng eine Vereinbarung zur Entwicklung von Elektrofahrzeugen geschlossen. Dies meldete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua, ohne jedoch finanzielle Details zur Transaktion zu nennen.

Damit erhält National Electric Vehicle Sweden (Nevs) für seine geplante 200.000-Auto-Fabrik in Tianjin Zugriff auf das Lieferantennetz von Dongfeng. Dieser kann umgekehrt seine Fahrzeuge über den Vertrieb von Nevs in Europa und den USA verkaufen. Die Chinesen arbeiten bereits mit Peugeot zusammen. Nevs übernahm 2012 den zahlungsunfähigen schwedischen Traditionskonzern Saab.

Quelle: n-tv.de, rts

Newsticker