Kurznachrichten
Freitag, 09. November 2018

In der Nähe des Flughafens: Schwerer Bombenanschlag in Somalias Hauptstadt Mogadischu

In der Nähe einer belebten Kreuzung in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind drei Bomben explodiert.

Die Detonationen waren am Freitagnachmittag weithin zu hören, gefolgt vom Knattern automatischer Feuerwaffen; zudem stiegen über der Stadt große Rauchsäulen auf, wie ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtete. Es gab zunächst keine Informationen zu möglichen Opfern.

Augenzeugen sprachen davon, dass zwei Hotels oder eine Sicherheitsbehörde Ziel des Anschlags gewesen sein könnten. Die Explosionen ereigneten sich in der Nähe der als "Kilometer vier" bekannten Kreuzung beim schwer bewachten Flughafen von Mogadischu.

In der Stadt kommt es immer wieder zu Anschlägen, zu denen sich meistens die islamistische Terrororganisation Al-Shabaab bekennt. Die Gruppe kämpft in dem Land am Horn von Afrika um die Vorherrschaft und will dort eine radikalislamistische Herrschaftsform etablieren.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen