Kurznachrichten

Zwei Festnahmen Spektakuläre Wende in einem Mordfall mit drei Toten in Starnberg

In einem bisher von der Polizei als Familiendrama mit drei Toten in Starnberg eingestuften Fall hat es eine spektakuläre Wende gegeben.

Die Polizei stuft den Fall nun als Mordtat ein und nahm zwei Tatverdächtige fest, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Freitag in Ingolstadt mitteilte. Bei den beiden Verdächtigen sei eine große Anzahl an Waffen sichergestellt worden, ihnen werde Mord und Beihilfe zum Mord vorgeworfen.

Vor knapp zwei Wochen waren die Leichen eines 21 Jahre alten Manns und seiner 60 und 64 Jahre alten Eltern gefunden worden. Die Polizei ging zunächst davon aus, dass der Sohn zunächst die Eltern und dann sich selbst tötete. Vor Ort waren zwei Waffen gefunden worden. Die weiteren Ermittlungen zur Herkunft der Waffen führten zu den nun Festgenommenen.

Quelle: ntv.de, AFP

Newsticker