Kurznachrichten

Hilfsorganisationen warnen Südkorea hilft Nordkorea mit 50 000 Tonnen Reis

SEOUL (dpa-AFX) - Nach Warnungen internationaler Hilfsorganisationen vor einer neuen Hungersnot in Nordkorea spendet Südkorea 50 000 Tonnen Reis an das abgeschottete Nachbarland.

Der Reis solle über das Welternährungsprogramm (WFP) geliefert werden, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul am Mittwoch mit. Wann die Lieferungen erfolgen, war zunächst unklar. Die Organisation habe mit beiden Ländern zusammengearbeitet, um die Einigung über humanitäre Hilfe zu erreichen, erklärte das WFP in Genf.

Südkorea hatte zuletzt bereits acht Millionen Dollar (7,14 Millionen Euro) an das WFP und das Kinderhilfswerk Unicef für die Nordkorea-Hilfe überwiesen. Anfang Mai hatte das WFP berichtet, in Nordkorea seien mindestens zehn Millionen Menschen von Hunger bedroht. Die jüngste Ernte sei nach Dürren, Hitzewellen und Überschwemmungen so schlecht ausgefallen wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Quelle: n-tv.de

Newsticker