Kurznachrichten

Institut für Verkehrsforschung Tankstellen könnten sich zu Umsteigeplätzen entwickeln

Tankstellen könnten sich in den nächsten rund 20 Jahren einer Studie zufolge neben ihrem Kerngeschäft zu Umsteigeplätzen und Nahversorgungszentren entwickeln.

Die am Donnerstag in Berlin vorgestellte Studie des Instituts für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) listet mehrere Szenarien für das Jahr 2040 auf. Demnach könnten zum Beispiel am Rand von städtisch geprägten Regionen Pendler an Tankstellen vom privaten Auto umsteigen - ins Lufttaxi oder in autonom fahrende Wagen, bei denen sich mehrere Leute eine Fahrt teilen.

In ländlichen Gebieten könnte sich das Lebensmittel-Angebot im Tankstellen-Shop erweitern. Die Studie entstand im Auftrag des Tankstellen-Konzerns Aral.

Quelle: n-tv.de, dpa

Newsticker