Kurznachrichten

Statistisches Bundesamt Tourismus-Flaute in 2021: Erneut weniger internationale Touristen in Deutschland

Die Zahl ausländischer Touristen in Deutschland ist auch im zweiten Corona-Jahr 2021 gesunken. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland ging von fast 90 Millionen 2019 um rund zwei Drittel auf 32 Millionen 2020 zurück und fiel im vergangenen Jahr weiter auf 31 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte.

55615721.jpg

(Foto: picture alliance)

Die mit Abstand meisten Übernachtungen gab es mit 4,7 Millionen von Reisenden aus den Niederlanden, vor der Schweiz mit 2,7 Millionen und Polen mit 2,6 Millionen. Auf Rang 23 lag Russland mit rund 267.900 Übernachtungen - was einem Anteil von 0,9 Prozent entspricht. Im Vorkrisenjahr 2019 hatte es noch zwei Millionen Übernachtungen von Russinnen und Russen in Deutschland gegeben, 2020 nur noch 530.000.

Quelle: ntv.de, RTS

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen